Montag, 12. November 2012

Wie schade ...

... jetzt, wo wir in unserem Häuschen wohnen, gibt es diesen kleinen Rehbock nicht mehr.
An jedem späten Nachmittag konnte ich ihn auf dem Nachbargrundstück sehen und 'stille Zwiesprache' mit ihm halten.



Anfang letzter Woche lag er am Straßenrand ... überfahren ...

Wir fühlen uns inzwischen recht heimisch im neuen Haus. Die Dekorationsarbeiten (ich rede hier erst einmal von Lampen und Gardinen) schreiten gut voran. Nur im Flur und eine Bad fehlen noch. Aber das liegt daran, dass ich noch nicht entschieden habe, was es für eine sein soll.

Gestern hat mich unsere Katze erschreckt. Aber sie sich vielleicht noch mehr.
Ich stehe IM Keller und vestaue Dinge in den Regalen.
Ich schaue aus dem Kellerfenster. War da ein Schatten?
Ja, da war einer. Jetzt schaue ich genauer hin.
Ich öffne schnell das Fenster. DRAUSSEN sitzt Katze Kira (die doch noch gar keinen Freigang hat, und schon gar nicht ohne Aufsicht).

Alles noch einmal gut gegangen. Schnell habe ich geprüft, ob Katze Nr. 2 und 3 im Haus sind.
Positiv!
Da fiel mir doch ein Stein vom Herzen.

Noch eine Woche sollen sie nämlich im Haus bleiben. Dann erst sind 'Außentermine' geplant.

Eine schöne Woche euch allen!

P.S. Bilder gibt es dann wieder, wenn mein Internetzugang zu Hause wie gewohnt funktioniert. Vom Handy finde ich das Posten nämlich sehr umständlich.

1 Kommentar:

  1. Wie schade um euren neuen "Nachbarn".
    Sind doch sooo schön anzusehen die Tierchen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen