Mittwoch, 30. Juli 2014

Sommerzeit ist Urlaubszeit - Teil 4

Für den nächsten Tag in Bremerhaven hatten wir uns unterschiedliche Dinge vorgenommen. Mein Mann interessiert sich sehr für Schiffe aller Art also startete er eine Tour in den Containerhafen ... und damit ging's raus in den Hafen.

Auf meinem Plan stand der Besuch des Auswandererhauses.




Man erhält einen Boarding-Pass und damit auch die Identität zweier Personen, ein Aus- und ein Einwanderer.

Mich interessierte besonders die Geschichte der Auswanderer. Auf meinem Boarding-Pass stand der Name von Justina Tubbe. An verschiedenen Orten im Museum konnte man eine sogenannte i-card auflegen und so zusätzliche Informationen zur Person auf seinem Boarding-Pass anhören. So konnte man die Auswanderung hautnah mitverfolgen.

Angekommen in der neuen Welt gilt es erst einmal den Einwanderungstest zu bestehen, ehe man weiterreisen darf.




Man hat nur wenig Zeit zu antworten und wenn man dann auch noch 'falsche Antworten' gibt, ist es passiert. Man wurde zurückgeschickt. Die meisten hatten schon ihre letzten Reserven mobilisiert, um überhaupt bis hierher zu kommen.
Die Zahl der Selbstmorde war hoch.

1 Kommentar:

  1. Ich find sowas total spannend! Da muss ich auch mal hin!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen